Herbsttraining 2021 Torbole, Gardasee

Radsport

Radler am Gardasee 

Am 25 September 2021 starteten 12 Personen zum Herbsttraining nach Torbole am Gardasee.
Ursprünglich wollten wir  2020 unser Frühjahrstraining im Proseccoland abhalten.
Dieses mussten wir aus bekannten Gründe (Corona) zwei mal verschieben.
Nachdem im Sommer 2021 im gebuchten Hotel niemand mehr erreichbar war, konnten wir durch Mithilfe von Italy-Bike das Hotel Caravel am Gardasee buchen.
An dieser Stelle ein großer Dank an Hans für die doch sehr schwierige Organisation mit erst ca. 30 Anmeldungen für das Frühjahrstraing 2020 und dann das Umbuchen von jetzt 12 Personen zum Gardasee .
Nach einer ersten guten Nacht mit einem sehr guten Abendessen (immer vier Gänge und ein sehr aufmerksames und freundliches Personal)  mit anschließendem
gemütlichem zusammen sitzen bei Wein, Bier oder Cocktails konnten wir unsere erste Ausfahrt beginnen.
Die Rennradfahrer mit Franz Spangler, Franz Ehrensberger, Wolfgang Gassner, Mathias Müller und mir suchten uns als erstes die Runde dem Sarcatal entlang, über eine schmale Schlucht, hoch nach Stenico und über den Passo Ballino ( immerhin 750 hm ) zurück zum Gardasee. Eine erste schöne Ausfahrt mit Regen um die Mittagszeit.
Die Trekking-Radfahrer(innen) mit Elisabeth Gassner, Maria Ehrensberger, Erna Meier, Christa Müller, Lisa Krotter, Ingrid Spangler und Hans Meier ging es entlang auf dem gut ausgebauten Sarcaradweg. Wegen stark einsetzendem Regen jedoch bald wieder zurück zum Hotel.
Der zweite Tag entwickelt sich nicht gewollt, gleich zur Königsetappe mit ca. 110 km und ca. 2300 hm. Nach ca. 10 km mussten wir steil aus dem Sarcatal aufsteigen nach St. Barbara, immer runter und rauf in einer herrlichen Landschaft im Hinterland des Gardasees. Nach einer kurzen Stärkung in Trient ging es zu den letzten 300 hm Anstieg. Es wurden dann doch 700 hm , da größere Tunnel für Radfahrer gesperrt sind.
Somit kamen wir erst kurz vor dem Abendessen wieder im Hotel an, wo es erst noch ein verdientes Abschlussbier gab.
Die Trekking-Radfahrer(innen) traten die am Tag zuvor geplante Tour Sarcatal, einen Abstecher zur Sarcaschlucht, Lago Massenzia und die Rückfahrt entlang des Lago di Cavedine an.
Am dritten Tag mischten sich die Gruppen, da Regen vorausgesagt wurde. Es gab für einige eine kürzere Tour , auch nur eine Sightseeingtour oder eine Wandertour am Gardasee.
Am vierten Tag traf das vorhergesagte schlechte Wetter ein und es wurde für die meisten ein Erholungstag.
Am Montag war wieder eine größere Tour hoch zum Tennosee weiter zum Passo Ballino und nach einer kurzen Abfahrt hoch zum Passo Durone, weiter hinunter nach Tione di Trento und am Sarcefluss Richtung Stenico in einem herrlichen Tal wieder zurück Richtung Torbole.
Für die Gruppe der Trekkingfahrer ging es an diesem Tag hoch über einen steilen

Anstieg  nach  Ronzo Chienis, Loppio und wieder zurück nach Torbole mit ca 1210 hm.
Am letzten Tag versuchten Mathias und ich die Auffahrt  zum Tremalzo auf ca. 1800 m.
Über den sehr schön gelegenen Ledrosee ging es zum Einstieg des Tremalzo.
Erst im Wald und dann über Almen ging es hoch.  Als wir oben waren, war die Fernsicht sehr eingeschränkt. Somit hatten wir leider keinen Blick von oben auf den Gardasee bzw. Richtung hohe Berge.
Nach einer schnellen Abfahrt waren Mathias und ich mit unserer Trainingswoche am Ende.
Einige Trekkingradlerinnen fuhren entlang des Sarcatales zum Passo di Cavedine, Pergolise und zurück  über den sehr schön gelegenen Lago di Cavedine. Andere wanderten oder unternahmen eine Sightseeingtour.
Am Abend wurde die sehr schöne Woche mit vielen Touren in grandioser Landschaft gebührend gefeiert.
Nochmal Danke an Hans, für die nicht einfache Organisation und alle Mitfahrerinnen und Mitfahrer für die sehr harmonischen und lustigen Tage!

Josef Krotter, Abteilungsleiter Radsport

 

PS: Wer sich noch nicht für den Lago Maggiore angemeldet, bitte schnellstmöglich anmelden!